Gerhard Bauderer, 1010 Wien, Werdertorgasse 12 | +43 1 512 64 65 | office@kabinettstuecke.at

Ka | bi | nett | stück
Wortart: Substantiv, Neutrum
Bedeutung: besonders wertvoller, in seiner Art einmaliger Gegenstand; Prunkstück

— Duden

Vergangenheit

Im Übergangsbereich zwischen den Privatgemächern und den öffentlichen Räumen befanden sich in den Haushalten von Edelleuten und wohlhabenden Bürgern umfangreiche Sammlungen. In diesen „Wunderkammern“ bewahrte man Stücke von außergewöhnlichem, ästhetischem, seltenen, materiellem Wert – die Kabinettstücke. Jedes Mal, wenn die Menschen diese Zimmer durchschritten, konnten sie sich an ihren Sammlungen erfreuen. Daraus entwickelten sich die späteren öffentlich zugänglichen Museen.

Gegenwart

Unsere Kabinettstücke sollen Menschen, die das Besondere schätzen, Tag für Tag aufs Neue Freude bereiten. In größtmöglicher Vielfalt – durch einzigartige Schönheit. Kabinettstücke faszinieren auf den ersten Blick und bezaubern bei der ersten Berührung. Sie finden in jedem Raum der Wohnung und des Hauses ihren Platz im Alltag.

Inspiration

Inspiriert sind wir von Josef Frank, der nicht nur einen reichen Fundus an einzigartigen Stoff-Entwürfen hinterließ, sondern Vieles entwickelte, das in der gesamten Wohnung durch seine Ästhetik beeindruckt und dabei perfekt funktional seinen Zweck erfüllt.

Zukunft

Dieses Ziel verfolgen wir auch mit unseren Eigenentwürfen. Im Sortiment unseres Kabinettstücke Shops und in den Beispielen zur Raumgestaltung werden Sie erkennen, dass wir alle Details eines Raumes in unsere Überlegungen einschließen. So wird Gestaltung stimmig.

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre persönlichen Kabinettstücke (er)finden. Wenn Sie einen eigenen Wunsch oder eine Idee besprechen wollen: Bitte rufen Sie mich an! Jedes Projekt sehe ich als persönliche Herausforderung und nehme sie sehr gerne an.

Vorab wünsche ich Ihnen viel Vergnügen auf unserer Website!

Ihr Gerhard Bauderer